Hilde Grammel (A)

Historikerin, Literaturwissenschaftlerin

Studium der Geschichte, Anglistik/Amerikanistik und Germanistik an der Universität Wien, war mehr als drei Jahrzehnte lang als Lehrerin tätig.
Aktivistin, u. a. in Frauen-, Friedens- und antirassistischen Bewegungen und in der regierungskritischen Bewegung gegen Blau-Schwarz I. Verfasserin zahlreicher Beiträge für feministische und linke Medien. Mitwirkung an der Inszenierung des Theaters Fleischerei_mobil von „Eine fremde Stadt“ nach Jura Soyfer, 2014. Versucht im Yella Yella!-Nachbar*innentreff in der Seestadt Kultur am Stadtrand mitzuorganisieren. Organisiert in der KPÖ. Mitverantwortlich für Konzeption, Textauswahl und Moderation im Lesekreis des Theaters Fleischerei_mobil.