Das UTOPIEPROJEKT 2019 geht in die zweite Runde!

Das Verschwinden der Glühwürmchen & Dialektik der Befreiung – Pasolini * Marcuse * Brecht Begleitende Workshops & Diskussionen, Brecht-Liederabend „Wer trägt die Spesen?“

 

Mittwoch, 23. 10. – Donnerstag, 31. 10. 2019, Eintritt: freie Spende

Spielorte: Turnhalle Brick-5, Perinetkeller, Institut Dr. Schmida, Amtshaus Wieden

 

Die Performance

Was ist Utopie heute? Alle sind sich einig: Die Welt braucht eine radikale Veränderung – so kann es nicht weiter gehen! Aber wie verändern wir die Welt? Sind uns Utopien als Visionen einer besseren Gesellschaft abhanden gekommen? Wie erobern wir sie zurück? Bereits im Frühjahr 2019 haben wir uns diesen brennenden Fragen über die gemeinsame Zukunft gestellt. Das langfristig angelegte UTOPIE PROJEKT setzt an zu einem Akt performativer Archäologie, um verlorene Utopien zu Tage zu fördern und geht ihnen mit Texten Herbert Marcuses, Pier Paolo Pasolinis und Bert Brechts auf den Grund.

Eine radikale Veränderung der Gesellschaft ist objektiv notwendig und zwar in dem doppelten Sinne, dass sie die einzige Chance ist, die Möglichkeiten menschlicher Freiheit zu bewahren und die technischen und materiellen Ressourcen nach einer solchen Veränderung verfügbar zu machen.
– Herbert Marcuse, Befreiung von der Überflussgesellschaft 1967

Wiederaufnahme der Performance und Publikumsdiskussion:

Premiere: Do., 24. 10. 2019, 19:30 Perinetkeller, Perinetgasse 1, 1200 Wien
weitere 4 Vorstellungen:
Fr., 25. 10. 2019, 19:30 Institut Dr. Schmida, Lehargasse 1, 1060 Wien; anschließend Schmida-Präsentation mit historischem Rückblick und Vorschau auf die Schmida Lectures, Fest mit Musik und Büffet
Di., 29. 10. 2019, 19:00 Amtshaus Wieden, Favoritenstraße 18, 1040 Wien
Mi., 30. und Do., 31. 10. 2019, 19:30 Turnhalle im Brick-5, Herklotzgasse 21, 1150 Wien

Special Event: Brechtliederabend „Wer trägt die Spesen?“ mit Margot Hruby und Ursula Schwarz, anschließend Publikumsdiskussion
Mi., 23. 10. 2019, 19:30 Perinetkeller, Perinetgasse 1, 1200 Wien

Workshop-Termine:

Sa., 28. 9. 2019, 11:00 – 16:00 Performance Workshop „My Utopia“ mit Laura Sonnino, Rom
Performance mit Masken, persönlichen Texten
Ort: Turnhalle im Brick-5, Herklotzgasse 21, 1150 Wien

Sa., 12. 10. 2019, 11:00 – 16:00 Musik-Workshop
„Musik & musikalische Improvisation“ mit Margot Hruby (A)
Musikalische Umsetzung von ausgewählten poetischen Texten von Bertolt Brecht in Form eines Bettelorchesters
Ort: Turnhalle im Brick-5, Herklotzgasse 21,1150 Wien

Konzept/Regie/Raum: Eva Brenner (A/USA), Dramaturgie: Matthias Kreitner (A), Regieassistenz: Joshua Mallek (A), Performance: Raimund Brandner (A), Aurelia Burckhardt (CH), Mazen Muna (SR), Drazen Horvatic (SRB), Kerstin Zimmermann (A), Johanna Folkmann (A), Musik: Odysseus Stamoglou (GR), Technik: Richard Bruzek (A), Foto/Filmdokumentation: Rainer Berson (D), David Borja (ECU), Organisation: Andrea Munninger (A), Assistenz: Christine Turel-Matienzo (A)
Brecht-Liederabend: Margot Hruby (A), Ursula Schwarz (A)
Workshops: Laura Sonnino (IT), Margot Hruby (A)
In Kooperation mit Brick-5, Perinetkeller, Institut Dr. Schmida

Dank an: BKA-Kunst, Kulturamt der Stadt Wien, Bezirksförderung: Fünfhaus, Wieden, Brigittenau, FSG/AK Wien, IODE.Perinetkeller, Brick-5, Kulturzentrum 7*Stern, Teleprint, Direct Marketing, Steuerberatungskanzlei Gissauer, Weinhaus Pöschl, Institut Dr. Schmida, ÖH Uni Wien, transform!europe und weitere.

Pressekontakt und Vorreservierungen: Andrea Munninger, 0699/19900952, office(at)experimentaltheater(dot)com

PDFs

Pressetext Utopie-Projekt Herbst 2019
Konzept Utopie-Projekt Herbst 2019
Flyer Utopie-Projekt Herbst 2019