Brechtliederabend "Wer trägt die Spesen?"

Margot Hruby singt Brecht, am Klavier begleitet von Ursula Schwarz

Bertolt Brecht brandaktuell. 


Seine Texte legen einen Finger in eine Wunde, die auch heute noch brennt.
Mit viel Empathie, Poesie und Musikalität hat er Zeit seines Lebens gegen Ungerechtigkeit angeschrieben.Und damit spricht er uns aus dem Herzen. Die Musik von Weill, Eisler und Dessau setzen seine Gedanken musikalisch perfekt in Szene. Er war auch mit ihnen durch jahrelange intensive Zusammenarbeit sehr verbunden – vor allem mit Weill.
Bei der Auswahl der Lieder haben wir versucht, seiner Bandbreite zwischen politischem Kampf, Liebe zu den Menschen und seiner einzigartigen Poesie gerecht zu werden.
 Darüber hinaus haben wir darauf geachtet, dass die Texte auch heute noch Aktualität haben und weniger im historischen Fokus betrachtet werden. Es ist dies ein gnadenloser, der Liebe geweihter Abend.
Er ist ein bisschen anders, ein bisschen zornig, ein bisschen lustig, liebevoll, traurig und poetisch.
Anschließend Publikumsdiskussion zu Bertolt Brecht.


Veranstaltet: von Projekt Theater/Fleischerei_mobil, 
mehr Infos unter: www.experimentaltheater.com 
Kartenreservierungen unter: office@experminentaltheater.com, tel: 0699 1 99 00 952