Auf Achse Straßentheater

Am 23.5. findet wieder der interkulturelle Straßentheater-Umzug *Auf Achse* statt. Wir ziehen durch das Reindorfgrätzel und erleben an mehreren Stationen unterschiedlichste künstlerische Darbietungen.

Auf Achse eröffnet jedes Jahr einen kreativen Dialog zwischen Künstler*innen, Laien und den unterschiedlichsten Menschen des Viertels.

Treffpunkt: 16:00 Uhr, Oelweingasse 9, vor dem Pensionistenheim.

Ende: ca. 22:00 Uhr, Brick-5, Herklotzgasse 21, 1150 Wien

 

Programm:

16:00 Uhr, Pensionistenheim Haus Rudolfsheim, Oelweingasse 9: Erzählcafé mit Pensionistinnen aus der Workshoparbeit mit Joschka Köck (D)

17:00 Uhr, Café Landkind, Schwendermarkt: GLOBAL SOUND POLUTION DUO Tzouras, Gitarre: Odysseus Stamoglou (GR), Geige: Stephan Steiner (A)

17:20 Uhr, Espresso Ein Affe, Schwendergasse 19: Rremi Brandner (A): Herr Professor (Szene aus "Vom Verschwinden der Glühwürmchen")

17:45 Uhr, Treppe Ecke Reindorfgasse/Mariahilferstraße: Maria Hera (D), Hand auf's Herz (Performance)

18:15 Uhr, Buchcafé Melange, Reindorfgasse 42: Michaela Adelberger (D) und Rremi Brandner (A): Bag-Lady (Szene aus "Vom Verschwinden der Glühwürmchen")

18:35 Uhr, Kirchenplatz, Reindorfgasse 21: Major Shrimps (gypsy jazz/swing) Akkordeon, Stimme: Miriam Elisa Steinkellner (A), Gitarre, Stimme: Wolfgang Gross (A)

18:55 Uhr, Restaurant Quell, Reindorfgasse 19: Margot Hruby (A): "Die Mutter" (Interaktiver Monolog) und "ja wir sind halt so" (Song)

19:15 Uhr, Hauseingang Wiener Wohnen: Mussa Babapatl (NIG): Rap "Togetherness" und "We Are All Together"

19:35 Uhr, Studio Lassie, Sechshauserstraße 37: Drazen (SRB) & Mazen (SYR): Dragshow

19:50 Uhr, Mutzenbacher Bar, Ullmannstraße 51: Vom Verschwinden der Glühwürmchen

20:30 Uhr, Brick-5, Herklotzgasse 21: Konzert ZEBRA WALK – Trompete: Josef Melchior (A), Sax: Gerhard Walter (A), Keyboard, Gesang: Susanne Januska (A), Bass: Rremi Brandner (A), Schlagzeug: Stefan Holzreit er (A)

 

 

Konzert: Zebra Walk:

 

Egal, ob ZEBRA WALK bisher bei Jubiläumsfesten, Hochzeiten oder hochoffiziellen Anlässen, wie zB. die Eröffnung einer Landesbuchausstellung aufspielte, stets wurden überschäumende Spielfreude und gute Stimmung gelobt, die sich von der Band auf ihr Publikum übertrugen. Dabei hat es noch nie eine Rolle gespielt, ob die Zebras Standards der Jazzgeschichte in eigenwilligen Arrangements interpretierten, oder mit eigenen Kompositionen Traditionen hinter sich ließen.Im Brick 5 wird die musikalische Zebraherde, durch langes Zusammenspiel in gleichbleibender Besetzung bestens aufeinander eingespielt, erstmals zu hören sein, und mit bewährt groovigen Songs einen Bogen von funkigen Rhythmen bis hin zu jazzigen Latin-Feeling-Nummern spannen. Tanzverbot wird es sicher keines geben.Zebras tragen ihr schwarzweißes Streifenmuster, sagt die Wissenschaft, um sich gegen ihre Feinde, vornehmlich Insekten, zu wappnen. Straßen versuchen mittels auffallender, ins Auge springender, sogenannter Zebrastreifen, sich und Gehende vor wilden Autofahrern zu schützen. Bei der Band ZEBRA WALK verwandelt sich jeder Schritt über die weißen Streifen in Hüpfen und sogleich in Rhythmus und Melodie … Übrigens sind Zebras im Mutterleib bis kurz vor ihrer Geburt schwarz gefärbt …