„Vorurteile, Hasssprache, Rechtsradikalismus und wie man ihnen entgegentreten muss“

Peter Kreisky_Europa-Gespräch mit Nina Horaczek

SENDETERMINE auf Okto.tv

Gespräch mit Nina Horaczek (Chefreporterin Falter, Politologin, Buchautorin)
Moderation : Eva Brenner, Walter Baier

Vergangenes Monat erschien im Czernin-Verlag Nina Horaczeks (gemeinsam mit Sebastian Wiese) neuestes Buch „Wehrt euch!: Wie du dich in einer Demokratie engagieren und die Welt verbessern kannst“, eine Ermutigung zum und ein Tool-kit für demokratisches Engagement .

Seit Nina Horaczek im Jänner 2018 die Liederbuchaffäre um die deutschnationale Burschenschaft Germania zu Wiener Neustadt ins Rollen gebracht hat, ist sie der breiten Öffentlichkeit als eine der profiliertesten antifaschistischen Journalistinnen ein Begriff.

Nina Horaczek ist Politikwissenschaftlerin, arbeitet seit 2000 als politische Redakteurin für das Wochenmagazin „Falter“ und ist heute Chefreporterin. Die Anerkennung ihrer Arbeit lässt sich auch an einer eindrucksvollen Serie von Auszeichnungen, zuletzt des 2016 verliehenen Karl Renner-Publizistikpreises in der Kategorie Print ablesen.

Den Schwerpunkt ihrer wissenschaftlichen und publizistischen Arbeit bildet die Auseinandersetzung Rechtspopulismus und Rechtsradikalismus. Die wichtigsten Titel: Mit Claudia Reiterer: „HC Strache. Sein Aufstieg. Seine Hintermänner. Seine Feinde“ (Wien 2009), Mit Sebastian Wiese „Handbuch gegen Vorurteile. Von Auschwitzlüge bis Zuwanderungstsunami“ (Wien 2011), und mit Walter Ötsch „Populismus für Anfänger. Anleitung zur Volksverführung.“ Westend Verlag, Frankfurt 2017.

Um den Rechtsradikalismus und wie man sich gegen ihn wehren kann und muss, geht es im Gespräch mit Nina Horaczek.