LATEINAMERIKA IM ABBRUCH – Ursachen und Wirkungen der Rückschläge der Linksregierungen in Lateinamerika.

Peter Kreisky_Europa-Gespräch mit Leo Gabriel

SENDETERMINE auf Okto.tv

Gespräch mit Dr. Leo Gabriel (Publizist, Filmemacher und Sozialanthropologe)
Moderation: Eva Brenner, Walter Baier

Es ist noch nicht so lange her, dass der Traum von sozialer Gerechtigkeit, ökologischer Nachhaltigkeit und sozialem Frieden gerade auf jenem Kontinent in Erfüllung zu gehen schien, der sich über ein halbes Jahrtausend lang gegen die Übergriffe kolonialer und postkolonialer Herrschaft zur Wehr gesetzt hatte. Doch der Traum vom „Sozialismus des 21. Jahrhunderts“ war von relativ kurzer Dauer: ab 2010 geriet ein Staat nach dem anderen in eine multidimensionale Krise, deren Ursachen bis heute Gegenstand heftiger Diskussionen sind.

„Um dem Phänomen des Niedergangs der linken Regierungen auf den Grund zu gehen, muss man bei der den LateinamerikanerInnen eigenen Subjektivität ansetzen, die sich in vom US-Imperium ferngesteuerten Fallen locken ließen“, meint  der Journalist und Sozialanthropologe Leo Gabriel, der einen Großteil seines Lebens in Lateinamerika verbracht hat.